Bullen und Bärenmärkte S&P 500

Aus Börsenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Grafik zeigt die Bullen- und Bärenmärkte anhand des S&P 500 Total Return Index seit 1956. Alle Balken oberhalb der Linie zeigen Bullenmärkte; alle Balken unten zeigen Baissen.
In dieser Darstellung wird ein Bullenmarkt (Bärenmarkt) als positive (negative) Bewegung definiert, die größer als 15% ist.

Schlussfolgerungen:

  • Dem Diagramm zufolge verbringen die Märkte mehr Zeit im positiven Abschnitten (Bullen) als in negativen (Bären).
  • Bullenmärkte dauern im Durchschnitt länger, sind intensiver und bringen eine signifikant höhere prozentuale Veränderung mit sich.
  • Im Durchschnitt sind die Bärenmärkte eher kurz und führen zu Angst. Diese Phasen bieten oftmals erhebliche Kurschancen für Investments.



Bullen und Bärenmarkte.png